Was ist eine Zahl?

Zahlenwelten

Schöpfungsmythen

Bücher

Lernunterlagen

Persönliches

Aktuelles

Partner

Kontakt


Persönliches

Als Forscher
im Bereich der Zahlen und Archetypenlehre beschäftige ich mich mit der Verbindung scheinbarer Gegensätze und dem Finden der eigenen Mitte.

Erfahrungshintergrund ist stets das Leben
wobei ich im Bestreben meine Erkenntnisse mit anderen zu teilen die Sprache der Mathematik
- die Zahlen - als Kommunikationsmedium verwende. Was mich berührt ist die Einsicht, dass jedwedes Sein symbiotisch organisiert und perfekt in seiner zeitlosen Schönheit ist.

Diesen unsichtbaren Glanz und Duft
transparent zu machen, ist Teil meiner Bestrebungen und verbindet mich mit der Kunst,
in der Ästhetik als eigenständiges Element wertgeschätzt wird.

Wissenschafter zu sein
bedeutet für mich eine Lebenseinstellung und damit verschmelzen für mich Theorie und Praxis
zu einer Einheit, deren stetes Zwiegespräch sich als Humor manifestiert.

Aufgrund vieler Reisen
und Begegnungen in Mexiko und Südamerika habe ich ein Schamanistisches Weltbild angenommen, welches offen für alle Bewusstseinsströmungen ist und mir die Zuversicht vermittelt hat, dass wir selbst als Ko-Schöpfer freudvoll die Verantwortung für unser Tun und Nicht-Tun übernehmen können.

 

O welch blinde Freude welch Hunger,
aufzubrauchen die Luft, die wir atmen, den Mund, das Auge, die Hand.
Welch beissender Reiz
restlos uns zu verausgaben in einem einzigen Gelächter.
O dieser freche, beleidigende Tod, der uns
ermordet aus weiter Ferne über der Lust, die wir am sterben finden
für eine Tasse Tee…
für eine schwache Liebkosung.
(J. Gorostiza)

 

 

zum Download:

• Lebenslauf

 


Impressum